Aktuelles CMD-Kompetenzzentrum
Marburger Strasse 2
10789 Berlin
Fon
  • 030 / 213 80 63
  • 030 / 21 47 31 47
Fax 030 / 21 91 86 34
info@cmdkompetenzzentrum.de

CMD
Funktionsdiagnostik
Manuelle Funktionsanalyse
    Instrumentelle Funktionsanalyse
Elektronische Funktionsanalyse
Funktionstherapie
    4D-Wirbelsäulenanalyse
Chronischer Schmerz

Ganzheitliche CMD Therapie in Berlin


Was ist eine "Craniomandibuläre Dysfunktion" oder kurz "CMD" ?

Unter "CMD" versteht man einen Symptomkomplex der auf eine "Dysfunktion" (= Fehlfunktion)  von  "Cranium" - Schädel, "Mandibula" - Unterkiefer hindeutet. Das Zusammenspiel von Ober- und Unterkiefer in Wechselbeziehung zu Zähnen, Kiefergelenk und Kaumuskulatur ist hier gestört.  Dr. Andrea Diehl befasst sich Schwerpunktmäßig  als Spezialistin der Deutschen Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und -therapie, sowie als Referentin  und Autorin, mit dem Thema Kiefergelenk. Die Erfahrung aus den letzten Jahren führte zu einer Entwicklung von ganzheitlichen Therapieansätzen, die das rein zahnärztliche-funktionelle  Therapiespektrum erweitern. Die Erfahrung in  der ganzheitlichen Behandlung hat zur Gründung des CMD-Kompetenzzentrums Berlin (Link)  geführt.

Das Kiefergelenk - Schaltstelle der Körperstatik 

Viele Menschen leiden an verschiedenen Beschwerden, ohne die Ursache dafür zu kennen. Es ist bewiesen, dass Fehlfunktionen des Kiefergelenks ("Kiefergelenk-Syndrom") für eine große Anzahl von Symptomen verantwortlich sind. Wir unterscheiden dabei auf- oder absteigende Störungen des Kiefergelenks. Also Beschwerden, die sich vom Körper aus im Kiefer auswirken oder umgekehrt.

Wie merken Sie, dass es sich bei Ihren Schmerzen um eine CMD handeln könnte?
CMD ist kein einheitliches Krankheitsbild, die folgenden Symptome könnten Zeichen für eine Dysfunktion sein:

- Kiefergelenkschmerzen; sogenannter atypischer Gesichtsschmerz
- Eingeschränkte Mundöffnung
- Abweichung beim Öffnen/Schließen des Mundes nach rechts oder links 
- Knacken des Kiefergelenks
- starkes Knirschen (Bruxismus)
- Unklare Bisslage der Zähne/Zahn stört beim Schließen

- Nächtliches Pressen oder Knirschen der Zähne
- Ohrgeräusche, Tinnitus, Ohrenschmerzen, "verstopftes Ohr"
- Schwindel, Gleichgewichtsstörungen
- Chronische Kopfschmerzen (öfter als einmal in der Woche)
- Einseitige Kopfschmerzen/Migräneattacken, Spannungskopfschmerz
- Verspannungen der Schulter-, Rücken-, Nackenmuskulatur
- Beckenschiefstand
- Hüft-, Knie-, Sprunggelenksprobleme
- Probleme im Lendenwirbelbereich
- Schlafstörungen
- Kaudruckempfindliche Zähne
- Zahnschmerzen, für die es keine sinnvolle Erklärung gibt
- Zahnwanderung/Zahnlockerung
- Keilförmige Defekte (Zahnfleisch geht zurück)
- Zahnabrasion/Zahnabnutzung
- Schluckbeschwerden
- Schnarchen

Die Angabe von Ursachen der Craniomandibulären Dysfunktion ist komplex (Angaben nicht vollständig):

- Stress (!), Psychisch-Mentale Belastungssituationen
-Strukturveränderungen im Gelenk (Diskusverlagerung mit oder ohen Reposition, Diskusschäden, Defekte im Bandapparat)
- Arthrose im Kiefergelenk

- muskuläre Verspannungen
- Zahnfehlstellungen, Abrasionen
- Falsche Bisslage (nach Implantation, Zahnersatz)
- Zahnersatz (zu Hoch, Bisslage stimmt nicht)
- Fehlende Führung der Zähne (Laterotrusion, Eckzahnführung)
- Fehlstellungen des Craniums oder des Beckens (Osteopathische Fehlstellung)
- Wirbelsäulen-Blockaden
- Fehlstellungen
- Trauma (Zustand nach Operativen Eingriffen), z. B. Weisheitszahnentfernung
- Narben
- Zahnstörherde (Karies, Parodontitis, Zysten)
- Nahrungsmittelunverträglichkeiten


Der Therapie-Ansatz
Unsere Diagnostik und Therapie entspricht den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und – therapie (DGFDT).  (www.dgfdt.de - Wissenschaftliche Stellungnahmen – „Zur Therapie der funktionellen Erkrankungen des kraniomandibulären Systems“).

- wir führen eine Funktionsanalyse der Kiefergelenke und der Zähne durch und klären, ob die Ursache okklusogen (Zahnfrühkontakte), myogen (Muskelverspannungen) oder arthrogen (Kiefergelenkserkrankungen) bedingt ist.

- die elektronische Kiefergelenksvermessung  zeichnet den Bewegungsraum des Kiefergelenks dreidimensional auf. Dies ermöglicht die visuelle Darstellung von Bewegungsabläufen und die Übertragung zur Herstellung von Schienen und Aufbissen

- wir untersuchen den gesamten Bewegungsapparat und verwenden für eine optische Vermessung des menschlichen Rückens das DIERS formetric 4D, zur objektiven und quantitativen Analyse der Körperstatik und –haltung. Hiermit können wir zum einen darstellen, ob der Zusammenbiss einen Einfluss auf die Körperhaltung hat und zum anderen unseren Therapieerfolg dokumentieren

- wir erheben eine ganzheitliche Diagnose über Traditionelle chinesischen Medizin (TCM), Applied Kinesiologie, Laboruntersuchung (Darmdysbiose) und Umweltzahnmedizin

- wir erheben eine ausführliche Schmerz- und Verlaufsanamnese ihrer Krankheitsgeschichte. Das Patientengespräch (Anamnese) ist notwendig, um für Sie eine individuelle Therapieplanung zu erstellen

- Nach einem ersten Untersuchungstermin (ca 1,5-2h) findet die Behandlung der CMD im Kompetenzzentrum statt. Die Kombination von Akupunktur, Osteopathie und Manueller Therapie (Physiotherapie) wird für eine langfristigen Therapieerfolg der CMD angewendet

- die Anwendung von Schienen erfolgt nur nach strengen Kriterien (z.B. bei Verlust der Vertikaldimension) und nur unter Kontrolle mit dem DIERS formetric 4D, da die Schienen einen Einfluss auf die gesamte Wirbelsäule, auf das Becken und auf alle Strukturen (auch das Eingeweidesystem) hat und wir vermeiden wollen, dass die Schiene zwar dem Kiefer hilft, aber für andere Bewegungsabläufe und Stoffwechselvorgänge einen negativen Einfluss hat.

- Wir arbeiten interdisziplinär mit kompetenten Kollegen zusammen:


Kieferorthopädie:

Dr. med. dent. Annette Wiemann

Mulackstr. 24 / 10119 Berlin / 420 26 00 

Orthopädie
:

Dr. Uta Laukens
Stuttgarter Platz 1 / 10627 Berlin / 31 86 31 23 

FA für Allgemeinmedizin:
Dr. Wolf-R. Nickel
Elisabethstr. 9 / 12247 Berlin / 771 70 12

Heilpraktikerin
Barbara Titze 
Hildburghauser Str. 162 / 12209 Berlin / 785 77 19

Heilpraktikerin
Renata Pelizaeus
Riehlstrasse 2/  14057 Berlin / 32 60 36 76